Wenig Aufwand, hoher Ertrag: Altersgerechter Immobilienumbau mit Allianz Handwerker Services

Laut Bundesfamilienministerium wohnen 93 Prozent aller Senioren in Standardwohnungen ohne bauliche Anpassungen an die Bedürfnisse älterer Menschen. Doch gerade im Alter sind barrierearme Wohnungen, die gegebenenfalls auch rollstuhlgerecht ausgestattet sind, Voraussetzung für selbständiges Wohnen. „Der Bedarf an altersgerechten Wohnungen wird aufgrund des demografischen Wandels in den nächsten Jahren zunehmen. Bis 2020 müssen 800.000 Wohnungen angepasst werden“, erklärt Dr. Herrmann, CEO der Allianz Handwerker Services GmbH. Somit schaffen sich Vermieter, die ihre Immobilie altersgerecht umbauen und dem Markt anpassen, einen Wettbewerbsvorteil.

Ein Umbau lohnt sich mehrfach für den Eigentümer: Bei Neuvermietung oder Verkauf wird die Immobilie durch ihre Gebrauchswerterhöhung attraktiver. Bei bestehenden Mietverhältnissen lässt sich die Miete durch die Aufwertung der Immobilie anpassen. Die Ausgaben für den Umbau sind steuerlich absetzbar. Gleichzeitig werden die Umbaukosten durch verschiedene staatliche Programme und zinsgünstige Kredite gefördert.

„Häufig sind die Ausgaben für den Umbau geringer als man annimmt. Beispielsweise kann der Komplettumbau eines Badezimmers schon für rund 5.000 Euro realisiert werden“, betont Dr. Herrmann.

 Altersgerechte Umbauten lassen sich mit einem kompetenten Partner einfach planen und durchführen. Die Allianz Handwerker Services GmbH unterstützt Immobilieneigentümer durch ihr Programm „Komfortwohnen“ in allen Bereichen des Umbaus. Dazu zählen schon in der Vorbereitungsphase die Prüfung kostengünstiger Finanzierungsmöglichkeiten. Auch anschließend kümmern sich die Experten der Allianz Handwerker Services GmbH um jedes Detail – von der Koordinierung der Gewerke über die Aufsicht über die Baumaßnahmen bis hin zur Rechnungslegung. Die Qualität der Arbeiten wird durch die ausschließliche Zusammenarbeit mit geprüften und zertifizierten Handwerksbetrieben sichergestellt. Durch Festpreisangebote der Allianz Handwerker Services GmbH kalkuliert der Bauherr mit vorhersehbaren Kosten, zudem muss er während der Bauphase nicht finanziell in Vorleistung treten. Allianz Handwerker Services bietet Kunden eine gesetzliche Gewährleistung von bis zu fünf Jahren.

Allianz Handwerker Services GmbH

Die Allianz Handwerker Services GmbH ist der Spezialist in den Geschäftsfeldern Schadenmanagement, Immobilienwirtschaft  und Reparaturmanagement. Dank eines bundesweiten Netzwerkes an qualifizierten Handwerkspartnern über alle Gewerke ist die Allianz Handwerker Services GmbH flächendeckend im Einsatz. Sie ist TÜV-zertifiziert. Mit dem “TÜV Service tested”-Siegel des TÜV Saarland wurde die hohe Kundenzufriedenheit von unabhängiger Stelle geprüft und bestätigt. Die Allianz Handwerker Services GmbH wurde 1999 gegründet, Gesellschafter sind die Allianz Versicherungs-AG und die STRABAG Property und Facility Services GmbH.

Pressemitteilung als Download

Sie können die Pressemitteilung hier als Word-Doc herunterladen.

Kontaktdaten:

Allianz Handwerker Services GmbH
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim bei München

Unternehmenskommunikation
Monika Reitsam-Rieger
Tel: +49 89 262083-4113
E-Mail: presse@allianz-handwerker.de

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen ergeben. Abweichungen können außerdem aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel durch Naturkatastrophen), der Entwicklung von Schadenskosten, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise ‑tendenzen und, insbesondere im Bank- und Kapitalanlagebereich, aus dem Ausfall von Kreditnehmern und sonstigen Schuldnern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte (zum Beispiel Marktschwankungen oder Kreditausfälle) und der Wechselkurse sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu aktualisieren.